2020’s „Greatest Hits“: Concerts, Albums, Books, Films

»If there is a god, don’t need no devil«

 

1. Concerts/Gigs/Festivals

 
Das sind normalerweise die (mir) wichtigsten Top 10. In diesem Spezialjahr hat es grad mal für Top 5 gereicht, die allerdings um so kostbarere Erinnerungen liefern:
Kris Gildenlöw live, unplugged, Breda, Café Bel Air

  1. Kristoffer Gildenlöw, solo, akustisch, 04.07.20, Breda (NL), Café Bel Air
  2. Kraan, 18.01.20, Bonn, Harmonie
  3. Soulsplitter, Chaosbay, 16.01.20, Köln, Tsumani Club
  4. Catapulco, 29.05.20, Köln, Hopla (Livestream)
  5. smalltape, Emerald Edge 01.02. Haan, Rockin‘ Rooster

 
 
 

2. Albums

Motorpsycho - The All Is One (Stickman/Soulfood, 2020)

Abbildung: Motorpsycho; Artwork: Håkon Gullvåg


 

  1. MotorpsychoThe All Is One
  2. ColosseumLive ’71: Canterbury, Brighton & Manchester
  3. CatapulcoPulpo
  4. Mekong DeltaTales of a Future Past
  5. Markus Reuter featuring Fabio Trentini and Asaf Sirkis – Truce
  6. Bolt GunBegotten
  7. M-OpusOrigins
  8. Psychotic WaltzThe God-shaped Void
  9. PosthumanbigbangJungle Eyes
  10. Ray RussellFluid Architecture

 
Beste Einzelsongs:

 
 
ChaosbayAmen
Tomorrow’s EveImago
Markus ReuterSwoonage  
 
Vgl. auch die Jahres-Charts 2020 aller teilnehmenden Betreuer und vgl. auch diese Betreute Spotify-Playlist zu den Highlights Jahres!
 
Ferner liefen großartig, mit 13/15-Wertungen oder knapp drunter: Magnum (Echt jetzt? Echt jetzt), Thoughts Factory, Virgil Donati, Higgsino, Toundra, Pure Reason Revolution, Elephant Tree, Sophie Tassignon, J.G. Thirlwell & Simon Steensland, Superthousand, Conception, Hats Off Gentlemen It’s Adequate, Cryptex, … and Oceans, Juice Oh Yeah, Dim Gray, GRIOT, Mora Prokaza, Pixie Ninja, Bladed, Green Carnation, Melanie Mau & Martin Schnella, Turtle Skull, Automatism, The Pineapple Thief („Versions of the Truth“ – vor allem die Remix-CD!), Toehider, Ayreon, Devin Townsend, Ring Van Möbius, Wobbler, Enigma Experience, Big Big Train, …
 
Beste Live-Aufnahme:
Dirty Sound Magnet – Live Alert
 
Beste „Neu“-Entdeckung: Devil Doll!
 
 
 

3. Books

(Jahres-Top-Ten. Aber nicht notwendigerweise 2019 erschienen!)
 

  1. Ray Bradbury – The Illustrated Man (1951; xte Wdh.)
  2. Bill Bryson Frühstück mit Känguruhs (2000)
  3. Harry Rowohlt – Und tschüss – Nicht weggeschmissene Briefe III (2016)
  4. Steve „S.J.“ Watson – Before I Go To Sleep (2011)
  5. Cornelia Read – Schneeweißchen und Rotentot (2006/2008)
  6. Dörte Hansen – Mittagsstunde (2018)
  7. Tony Hawks – Matchball in Moldawien (2000/2001)
  8. Ulrike Purschke – Hendrikje, vorübergehend erschossen (2006)
  9. Hagen Bretschneider – Bitter Moon Poetry (2016; faszinierend, aber auch praktisch unerträglich)
  10. Robert Harris – Angst (2011)

Schlimmstes Buch:
John Grisham – Bestechung (2016/2017)
 
 
 

4. Flicks

 
Es war natürlich auch für Kino kein so richtig optimales Jahr…

  1. Shannon Murphy – Milla Meets Moses / Babyteeth
  2. Daniel von Rüdiger – 972 Breakdowns – Auf dem Landweg nach New
  3. Jeremy Workman – New York – The World before your feet
  4. Paul Hegemann – Das Arvo Pärt Gefühl
  5. Hermine Huntgeburth – Lindenberg!
  6. Destin Daniel Cretton – Just Mercy
  7. Adele Schmidt und José Zegarra Holder – Krautrock 1
  8. ?
  9. ?
  10. ?

 
Schlimmster Film:
Pablo Larrain – EMA
 


 

Flashback – „CHARTS“ DER VORJAHRE:

2004
2005
2006
2007
2008
2009
2010
2011
2012
2013
2014
2015
2016
2017
2018
2019
 
 
 

Texte der KW33-34-2017: Black Lung, Nap, Electric Moon, Papir, pg.lost, Steven Wilson

News

BetreutesProggen.de präsentiert freudig:
pg.lost – „Versus“
20.10. Hamburg, Headcrash
07.11. Karlsruhe, Die Stadtmitte
08.11. Erfurt, Museumskeller.

Rezensionen

Black Lung vs. Nap – Split (Lt. ed. 12″)
11/15, Baltimore meets Oldenburg
oder: Wer braucht The Quill, wenn er Black Lung haben kann?

Electric Moon – Stardust Rituals
in Mint #14
Electric Moon - Stardust Rituals (2017), Rezi in MINT #14
 
 

Papir – V
Wider das papirlose Büro!
13/15, Album der Woche

STEVEN WIewarnochmalderName?
Steven Wilson – To The Bone
10/15, „… zielt mit „To The Bone“ auf Sitzgruppe und Flachbildschirm der Pop hörenden Mitte unserer Musikkonsumgesellschaft. Und landet dabei auch zwischen ein paar Stühlen. Zum Beispiel neben dem Lehrstuhl von der reinen Prog-Lehre.“

(Saint Steven im wohlbetreuten Interview)

___

#NowPlaying

#NowReading

Texte der KW21-22-2017: Brain-Box, Dante, Elder, Giant Hedgehog

Reviews

Dante – Where Life Was Beautiful – Live In Katowice (DVD+2CD)
12/15

Elder – Reflections Of A Floating World
12/15, Album der Woche in der KW22 auf BetreutesProggen.de

Giant Hedgehog – same (EP)
12/15, JazzProg aus Münster mit der Lizenz zum Tröten

Various Artists – The Brain Box – Cerebral Sounds Of Brain Records 1972-1979
13/15, das Masterbrain unter den Krautrock-Kompilationen und klingenden Label-Porträts!

Unboxing the BrainBox

___

#NowPlaying

Texte der KW3-5-2017: The Pineapple Thief & Fates Warning (Konzertberichte), Sulatron-Woche (8 Psychrock-Alben)

Konzertberichte

The Pineapple Thief, Godsticks, 25.01.2017, Oberhausen, Zentrum Altenberg

Fifty Shades Darker?
One Pleasant Shade of Darker Grey!

Fates Warning, 27.01.2017, Essen, Turock

Live-Fotos: Andrew Ilms

Reviews

#SulatronWoche – wenn das Leben Dir Sulatronen gibt, mach‘ Bong und Lavalampe an!

Teil 1:
Sun Dial – Made In The Machine 11/15

Teil 2:
Krautzone – The Complete Works 10/15

Teil 3:
Giöbia – Magnifier 11/15

Teil 4:
Sun Dial – Mind Control 11/15

Teil 5:
Otrovna Kristina – same 7/15

Teil 6:
Seven That Spells – Superautobahn 9/15

Teil 7:
Sula Bassana – Shipwrecked 8/15

Teil 8:
Zone Six – Love Monster 12/15

www.sulatron.com

#NowPlaying